• slide1.jpg
  • slide2.jpg
  • slide3.jpg
  • slide4.jpg
  • slide5.jpg
  • slide6.jpg
  • slide7.jpg
  • slide8.jpg

Preis des DAFV für Forschung zum Einfluss verschiedener Faktoren auf die Fangbarkeit von Hechten

Der Preis des DAFV für herausragende Forschungsarbeiten am Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften (vormals Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät) der Humboldt-Universität zu Berlin wurde vor wenigen Tagen wieder vergeben. Der Deutsche Angelfischerverband unterstützt über den Förderverein für Agrar- und Gartenbauwissenschaften an der Humboldt-Uni wissenschaftliche Arbeiten, die sich speziell mit Themen auf dem Gebiet der Fischereiwissenschaften befassen.
 
In diesem Jahr geht der Preis an Tonio Pieterek für seine Masterarbeit mit dem Titel „Determinanten der anglerischen Fangbarkeit von Hechten (Esox lucius)“. 
 
Er untersuchte den Einfluss von juveniler Wachstumsrate, Fischlänge und verschiedenen Verhaltensdaten auf die individuelle anglerische Fangbarkeit von Hechten in einem kleinen See. Für die Aufnahme von Verhaltensdaten wurden akustische Transmitter in Hechten implantiert, deren Signale von einem kabellosen akustischen Telemetriesystem kontinuierlich aufgenommen wurden. Darüber hinaus wurde in standardisierten Angelexperimenten der Einfluss verschiedener Faktoren wie Ködertyp und Angelstelle auf den Fangerfolg untersucht. Die
Ergebnisse zeigten beispielsweise einen zum Teil deutlichen Einfluss von lebensgeschichtlichen Merkmalen und Verhalten auf die individuelle Fangbarkeit. Die Arbeit von Tonio Pieterek liefert neue Erkenntnisse u.a. für binnen- bzw. angelfischereiliche Managementmaßnahmen.
 
Die wissenschaftlichen Betreuer der Arbeit, Prof. Dr. Robert Arlinghaus (Humboldt-Universität zu Berlin und Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin) und Prof. Dr. Jens Krause (Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin), bewerteten die Leistung des Preisträgers mit „sehr gut“.
 
Tonio Pieterek wird sein Fachwissen in den DAFV einbringen und beim DAFV-Gewässer- und Naturschutzseminar 2015 den Vortrag „Der Einfluss verschiedener Faktoren auf die Fangbarkeit von Hechten“ über das Thema seiner Masterarbeit halten.
 
Die Anmeldung zum DAFV-Gewässer- und Naturschutzseminar vom 30. Oktober bis 1. November 2015 in Fulda-Künzell erfolgt über die DAFV-Landesverbände.
 
Philipp Freudenberg
Geschäftsführer des Deutschen Angelfischerverbandes e.V.
 


AKTUELLES
Nachrichten & Pressemitteilungen
AFZ-Fischwaid
Angeln & Fischen
Termine
Newsletter
DER DAFV
Präsidium & Geschaftsstellen
Landes- und Spezialverbände
Unsere Basis
Verbandsjugend
Satzung
Mitgliedschaften
Gemeinschaftsfischen
Auszeichnungsrichtlinien
Shop
THEMEN & REFERATE
Verschmelzung zum DAFV
Natur- und Umweltschutz
Forschung und Wissenschaft
Tierschutz
Castingsport
Jugend
Meeresangeln
PROJEKTE & AKTIONEN
Fisch des Jahres
Flusslandschaft des Jahres
KONTAKT
Impressum