• slide1.jpg
  • slide2.jpg
  • slide3.jpg
  • slide4.jpg
  • slide5.jpg
  • slide6.jpg
  • slide7.jpg
  • slide8.jpg

Bundesjugendfischereitage im Meeres- und Binnenfischen des DAFV auf Rügen

Die Bundesjugendleitung und der Bundesjugendausschuss des DAFV haben ein neues Konzept in die Tat umgesetzt. Bisher gab es die Bundesjugendfischereitage und die Bundesjugendmeeresfischereitage. In diesem Jahr hat man beides in einem Event zusammengelegt und den Veranstaltungszeitraum verlängert. Zeitlich wurde der Termin so gewählt, dass der größte Teil der Bundesländer Schulferien hatten. In der Zeit vom 18. 10. bis 23.10.2016 war Mecklenburg-Vorpommern gastgebendes Bundesland. Die Insel Rügen mit ihren angrenzenden Boddengewässern bietet für das Meeres- und Binnenfischen beste Voraussetzungen.

Am Anreisetag bezogen die Teams der teilnehmenden Landesverbände in der Jugendherberge Prora Quartier und fanden sich bei einem gemeinsamen Abendessen zusammen. Im Anschluss eröffnete der Referent für Jugendfragen des DAFV, Peter Wetzel, die 1. Bundesjugendfischereitage im Meeres- und Binnenfischen und begrüßte die anwesenden Teilnehmer und Gäste. Als Ehrengäste ließen sich der Präsident des ansässigen Landesanglerverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Herr Prof. Dr. Karl-Heinz Brillowski und seinem Geschäftsführer Herr Axel Pipping sowie die Pressesprecherin Claudia Thürmer nicht nehmen, die Jungangler und ihre Betreuer und Betreuerinnen zu begrüßen. Nach der offiziellen Begrüßung folgten die Anwesenden den interessanten Ausführungen von Peter Rinow, einen erfahrenen, ansässigen Angler und Lehrgangsleiter, der sich neben dem Angelguiding auch für die Jugendarbeit engagiert. Er gab viele wissenswerte Tipps und Erfahrungen für das Angeln in der Ostsee und den Boddengewässern an die Zuhörer weiter. Ob die jugendlichen Angler und Anglerinnen auch gut aufgepasst hatten, konnten sie im darauffolgenden Wissenstest beweisen. Schließlich brauchten sie dieses Wissen für das bevorstehende Bootsangeln im Strelasund. Aber nicht jeder Teilnehmer hatte auch die Erfahrung und die Ortskenntnis. Hier war glücklicherweise Günter Granitza, Ausschussmitglied für Angeln im LAV M-V, vor Ort. Er hat immer gute Tipps zum Angeln, fängige Montagevarianten, Seekarten u.v.m. für die Teilnehmer parat. Am folgenden Tag nach dem Frühstück ging es frühzeitig los, denn ab 9.00 Uhr lagen im Hafen von Altefähr  

die georderten Motorboote für unsere Teams bereit. Nach einer kurzen Einweisung und der Versorgung mit Rettungswesten, ging es in die Boddengewässer hinaus. Dass Petrus uns mit genügend Wasser von oben versorgte, konnte die Petrijünger nicht von ihren Vorhaben abhalten, große Fische zu fangen. Trotz aller Bemühungen an den viel verheißenden Kanten, Untiefen und Fahrrinnen, blieb der Erfolg bis auf ein paar Barsche leider aus. Jeder Angeltag ist nun nicht immer ein Fangtag. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und so legten die Teilnehmer ihren Fokus auf das bevorstehende Kutterangeln. Am folgenden Tag verließ die „Rügenland“ mit unseren Anglerteams um 7.30 Uhr den Hafen von Sassnitz, um in den Gewässern vor der Stubbenkammer die besten Fischgründe zu finden. Bei rauer See und Tiefen bis zu 30 m war das Fischen gar nicht so leicht. Letztendlich konnten aber schöne Dorsche, Wittlinge, Flundern und Heringe gelandet werden. Die Fänge wurden wie nach jeder Angeltour an dem gut vorbereiteten Schlachtplatz in der Jugendherberge von Elmar Zicklam vermessen und unter Anleitung erfahrener Betreuer versorgt. Bis es am nächsten Tag zum Fischen an die Brandung ging, hatten die nassen Angelsachen noch Zeit zum trocknen, denn der Bau von Brandungsmontagen stand auf dem Programm. Hier ist im Gegensatz zum Angeln an Binnengewässern und Fließen viel robusteres Angelgerät gefragt. Hier konnte mit viel Erfahrung, Geduld und Fachwissen Wolfgang Schoknecht helfen, der extra aus Wittenbeck bei Kühlungsborn angereist war, um die jugendlichen Angler in die Geheimnisse des Brandungsangelns einzuweihen. Mit mindestens vier selbst gebauten Vorfächern konnte so jeder Teilnehmer am nachfolgenden Brandungsangeln teilnehmen. Elmar Zicklam hatte die Angelstrecke am vorgelagerten Strand der Jugendherberge abgesteckt und die Teilnehmer fanden nach bewährter Auslosung ihren Angelplatz. Bei auflandigem Wind waren die Bedingungen gut und am späten Abend war fast jeder Teilnehmer mit Plattfisch versorgt. Nun kam das späte Grillen gerade recht und alle Akteure ließen sich die Würste, Steaks und leckeren Salate schmecken. Für den nächsten Vormittag war der Besuch des nahegelegenen Baumkronenpfads geplant. Die nasskalte Witterung ließ bei manch einem Bedenken aufkommen und so wurden in gemeinsamer Absprache mehrere Vorschläge diskutiert, welche Alternativen genutzt werden könnten. Im Endeffekt entschied jeder Landesverband für sich, an welcher Aktivität er teilnehmen wollte. Einige schlossen sich dem Drop Shot Angeln im Stralsunder Hafen an, andere besuchten den Badeort Binz und manche nutzten die Zeit für ein erneutes Brandungsangeln. Pünktlich zur Abschlussveranstaltung wurde einigen Teilnehmern erst einmal bewusst, wie schnell die Zeit doch vergangen war. Nach einem gemeinsamen Abendessen standen die Ehrungen der erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie der  Mannschaften bevor. Die Bundesjugendleitung überreichte Urkunden und attraktive Präsente an die erfolgreichsten Juniorinnen und Junioren. Für jeden jugendlichen Teilnehmer wurde von der Fa. Askari aus Lüdinghausen ein Multimesser als Ehrengabe kostenlos zur Verfügung gestellt. Im Namen der gesamten Bundesjugendleitung bedankte sich Peter Wetzel bei allen Teilnehmern für den kameradschaftlichen und respektvollen Umgang untereinander, der solch eine Veranstaltung zum Erfolg werden lässt. Ganz besonderen Dank gilt auch Silke Bauer, Referentin für Jugend im LAV M-V, und Günter Granitza, die in der Vorbereitung und Durchführung einen großen Beitrag zum erfolgreichen Gelingen der Jugendveranstaltung beigetragen haben.

Manuela Freund
Jugendreferentin für Öffentlichkeitsarbeit und für weibliche Jugendliche der Verbandsjugend im Deutschen Angelfischerverband e.V.


                                                                                                                                       
prora01.jpgprora02.jpgprora03.jpgprora04.jpgprora05.jpgprora06.jpgprora07.jpgprora09.jpgprora10.jpgprora12.jpgprora13.jpgprora14.jpgprora15.jpgprora16.jpgprora17.jpgprora18.jpgprora19.jpgprora20.jpgprora21.jpg

 


AdmirorGallery 4.5.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.


AKTUELLES
Nachrichten & Pressemitteilungen
AFZ-Fischwaid
Angeln & Fischen
Termine
Newsletter
DER DAFV
Präsidium & Geschaftsstellen
Landes- und Spezialverbände
Unsere Basis
Verbandsjugend
Satzung
Mitgliedschaften
Gemeinschaftsfischen
Auszeichnungsrichtlinien
Shop
THEMEN & REFERATE
Verschmelzung zum DAFV
Natur- und Umweltschutz
Forschung und Wissenschaft
Tierschutz
Castingsport
Jugend
Meeresangeln
PROJEKTE & AKTIONEN
Fisch des Jahres
Flusslandschaft des Jahres
KONTAKT
Impressum