Diese Seite drucken

Bildungsmesse didacta - Stark durch Angeln

Bildungsmesse didacta - Stark durch Angeln
Foto: Sebastian Kappus
Der DAFV präsentiert Lehr- und Informationsmaterial auf der größten deutschen Bildungsmesse „didacta“ in Hannover. Die didacta ist in erster Linie eine Messe für Lehrköper und Ausbilderinnen und Ausbilder im weitesten Sinne. Und um eins vorweg zu nehmen, das Interesse der Lehrkräfte an dem Thema: "Fische und Gewässer" ist groß.

Angeln im Kontext von Naturpädagogik

"Das ist aber schön, dass die Angler jetzt auch auf der Didacta sind", " Wir würden auch gerne in unserem Unterricht mehr über Gewässer vermitteln" oder " können sie auch in unsere Schule kommen?" Die Didacta hat deutlich gezeigt, welchen hohen Stellenwert die Themen Fische, Gewässer und Angeln für Lehrer in Deutschland einnimmt.

Der DAFV sieht das Angeln auch im Kontext von Naturpädagogik: Die Ausübung der Angelfischerei beinhaltet persönlichkeitsfördernde Merkmale (Ausdauer, Durchhaltevermögen und Konzentration), insbesondere, wenn dies unter pädagogischer Betreuung erfolgt. Kinder lernen frühzeitig in der Praxis einen sachgerechten und umweltbewussten Umgang mit der Natur. Das setzt ein erhebliches biologisches und ökologisches Wissen, solide Kenntnisse über Gewässer und ihre Reinhaltung und physikalisches und technisches Verständnis voraus.

Schul- und Bildungsprojekte

Foto: "Wir wollten mit unserer Präsenz aufzeigen, dass die organisierten Angler in Deutschland mehr und mehr professionelle Bildungskonzepte erarbeiten, um den Schülerinnen und Schülern den Zugang zur Natur verstärkt zu ermöglichen", so Dr. Christel Happach-Kasan Präsidentin des DAFV. Jugendförderung durch Umweltbildung und Vermittlung von Artenkenntnis ist ein gefragter und wichtiger Beitrag der organisierten Angler.
Auf seinem Stand hat der DAFV unterschiedliche Schul- und Bildungsprojekte seiner Mitgliedsverbände aus- und vorgestellt.
Zudem hat der Dachverband die Broschüre zum Fisch des Jahres "Dreistachliger Stichling" im Rahmen der Didacta proklamiert.
Im Namen des DAFV möchten wir uns ganz herzlich für die Unterstützung der Landesverbände aus Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen bedanken.

Letzte Änderung am Mittwoch, 21 März 2018 11:57