Meeresangeln

Vom Winde verweht? Meeresfischertage bei bis zu 10 Bft.

Auch die 5. Meeresfischertage des DAFV fanden wieder erfolg- und fischreich auf Fehmarn statt.

Der DAFV e. V. lud auch in 2018 wieder die im DAFV organisierten Mitgliedsverbände zu den Meeresfischertagen nach Fehmarn ein. Über 125 im DAFV organisierte Anglerinnen, Angler und Angehörige folgten der Einladung und reisten für das Wochenende vom 20.9.- 23.9.2018 nach Bannesdorf auf die Sonneninsel Fehmarn.

Grund waren die 5. DAFV-Meeresfischertage, die als Gemeinschaftsangeln im Meer für Jedermann aus DAFV-Mitgliedsverbänden wieder unter der Flagge des Deutschen Angelfischerverband e. V. organisiert und durchgeführt wurden. Fehmarn hat sich in Zeiten des Baglimits, der abnehmenden Angelkutterzahlen in anderen Häfen, der hohen Dichte an Qualitätsangelgeschäften, der sicheren Köderversorgung aus Kiel und der Vielfalt der Bootsangelmöglichkeiten als ideal erwiesen. Dazu kommt das „Veranstaltungszentrum“ Hotel Meetz in Bannesdorf, in dem wir immer wieder fantastisch aufgenommen und verpflegt werden.

Angeln bei 10 Bft.

Geangelt wurde an zwei Tagen bei richtig üblen Erstherbststürmen mit Windstärken von 8-9 Bft. und Böen bis zu 10 Bft. von den drei gecharterten Kuttern aus Burgstaaken. Insgesamt fingen die teilnehmenden Angler und Anglerinnen bei diesen harten Bedingungen immer noch knapp 300 Fische. Dabei waren u. a. auch DAFV-Vizepräsident für Angeln, Werner Landau und Alexander Seggelke, Geschäftsführer des DAFV, die mit dem Wetter und den Fischen kämpften. Wie viele Fische infolge des üblen Wetters nicht an die ausgelegten Haken gingen, lässt sich im Nachhinein schwerlich abschätzen, insgesamt waren viele Teilnehmer mit ihren Fängen doch zufrieden.

Die Meeresfischertage in der Zusammenfassung

Die Veranstaltung wurde am Donnerstagabend wie im Vorjahr in einem der Säle des Gasthofs Meetz in Bannesdorf/Fehmarn eröffnet. Dieses Jahr wurde der abwesende Referent für Meeresangeln vom Altmeister und Vizepräsidenten Werner Landau vertreten, sodass alle Teilnehmer nach teilweise langer Anreise bei einem Entspannungsdrink wie gewohnt ohne Stress und Hektik die Schiffsfahrkarten, Angelpapiere sowie letzte Detailinfos erhalten konnten.  Edith und Claus Hinz haben hierfür wieder eine hervorragende Vorarbeit geleistet. Die teilnehmenden Anglerinnen und Angler aus unterschiedlichsten Landes- und Spezialverbänden des DAFV fischen gemeinsam in lockerer Atmosphäre am Freitag und Samstag auf den bekannten Schiffen MS Südwind, MS Karoline und MS Silverland in der bewegten See. Nochmals Respekt an dieser Stelle an alle teilnehmenden Anglerinnen und Angler, von denen ja auch einige zusätzlich noch die harten Kämpfe von den Vorabenden zu verdauen hatten. Aber Seeluft befreit….

Der feierliche Abschlussabend fand dann wieder am Samstagabend in dem hervorragend ausgestatteten Festsaal des Hotel Meetz statt.

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals bei allen Anglerinnen und Anglern, unseren Ordnern sowie bei den Reedereien und ihren Schiffsbesatzungen für den reibungslosen und blessurfreien Ablauf der Ausfahrten.

Platten bis zu 50 cm beim Naturköderangeln

Für das Angeln am Freitag galt für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Aufgabe beim "Naturköderangeln" gezielt auf die Plattfische in der Ostsee, hier Klieschen, Flundern und Schollen sowie auf Wittlinge und vereinzelnd Dorsche zu fischen. Die drei Schiffe fuhren dazu die flachen Fanggründe auf den Sandbänken nördlich bzw. östlich von Fehmarn an. Bei dem herrschenden Wetter konnten dann bei sehr hohen Driftgeschwindigkeiten von bis zu 1,8 Kn. einige Plattfische gefangen werden, die Längen bis zu knapp 50 cm aufwiesen. Als Ausnahmefische des Wochenendes waren zudem dann drei Steinbutte zu verzeichnen, die sich im flachen Wasser herumtrieben und sich überlisten ließen.

Bis zu 10 Fische pro Angler/in

Die erfolgreichsten Angler lotsten an diesem Tag bis zu 10 Fische in ihren Eimer, die dann auf der Heimfahrt nach Burgstaaken küchenfertig gemacht wurden. Insgesamt war der Fang für alle Teilnehmer zufriedenstellend und für alle galt es, den nächsten Tag zum Füllen der mitgebrachten Gefrierboxen zu nutzen. Zu bemerken ist noch, dass aus Sicherheitsgründen für die Teilnehmer das Angeln ca. 30 Minuten vor Ablauf der der geplanten Angelzeit eingestellt wurde.

2019 mit neuen Spielregeln

Am Samstag fuhren dann die Kutter zum "Kunstköderangeln". Aufgrund des Sturmes konnten keine freien Seegebiete angefahren werden, sodass auch hier Landnähe zum Schutz gesucht wurde. Dort konnten wir die erwarteten Dorsche und Wittlinge fangen. Dabei wanderten u. a. Dorsche bis knapp 60 cm in die bereitstehenden Eimer und Boxen. Wir werden für 2019 Änderungen am „Kunstködertag“ einführen, um den Anglern das Fangen von weiteren Fischarten nach Erreichen des Baglimits für Dorsche zu ermöglichen. Die Ausschreibung mit den detaillierten Änderungen sind bereits fertig und wurden am Samstagabend erstmalig an die Verbände verteilt. Die Veröffentlichung im Internet auf der Homepage des DAFV und des DMV werden in der kommenden Woche vorgenommen.

Erfolgreichste Teilnehmer vom DMV

Die erfolgreichsten Anglerinnen und Angler an unserem Veranstaltungswochenende wurden dann im Rahmen des festlichen Abschlussabends durch unseren Vizepräsidenten für Fischen, Werner Landau, mit Wandtellern und den begehrten DAFV-Wanderpokalen geehrt. Bei den Herren konnte Heino Melzian aus Salzwedel (DMV) die meisten Fische in seine Kühlbox legen, bei den Damen war es Brigitte Carstens aus Niedersachsen (DMV) die erfolgreichste Anglerin. Glückwunsch nochmal an dieser Stelle.

Dank an die Helfer und Unterstützer

Besten Dank auch an Verena Großmann aus Kiel, die im Vorjahr den Damenwanderpokal gewann und wegen der Rückreise von einer Veranstaltung der FIPS-M in Portugal leider nicht teilnehmen konnte.  Sie hatte dafür gesorgt, dass der Wanderpokal mit neuen, einheitlichen Siegerschildern beklebt wurde und somit wieder Platz für die Siegerinnen der nächsten Jahre geschaffen wurde.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei unseren fleißigen Damen, aber auch bei der Fa. Suzuki Deutschland GmbH, hier bei Herrn Römer, sowie bei den Angelgerätehändlern Großmann´s Anglertreff aus Kiel, Baltic Kölln Heiligenhafen, Frau Jensen von der Fa. Jenzi und Marcel Fischer von der Firma Triple Dancer bedanken, die uns bei der Ausstattung der Veranstaltung sehr großzügig unterstützt haben. Besonders bemerkenswert war auch das angenehme und professionelle Auftreten der „jungen“ Generation der Großmänner aus Kiel, die mit der Durchführung der Tombola, den „Laden“ voll im Griff hatten.

Ein riesiges Dankeschön gilt auch dem Gasthof Meetz, hier insbesondere Frau Veronika Meetz und ihrem Team, für die großartige Bewirtung und den fantastischen Service vor, während und auch nach der Veranstaltung. Gleiches gilt auch für alle Ordner auf den Schiffen, Edith und Claus Hinz für die aufwendigen Vorbereitungen und dem Ehepaar Renate und Helmut Bexten für die EDV-gestützten Ergebnisberechnungen und die Fotodokumentation. Für meine Vertretung sorgten insbesondere Werner Landau, Tomas Nörring und Frank Richters, die die Veranstaltung gekonnt durchführten. Auch hier gilt mein besonderer Dank.

Termine für 2019 und 2020 stehen fest

Die notwendigen Planungen und die Ausschreibung für die nächste Veranstaltung in 2019 (6. DAFV-Meeresfischertage) in Burgstaaken sind fertig. Für das Wochenende vom 26.9.-29.9.2019 sind bereits die Säle des Gasthofs Meetz in Bannesdorf reserviert und die drei Kutter angefragt. So können die Landesverbände ihre entsprechenden Planungen für die Saison 2019 sicher vornehmen. Interessierte Angler können sich gerne über Ihre Landesverbände oder über den DMV anmelden. Für die ganz weit Vorausplanenden sei angemerkt, dass die 7. DAFV-Meeresfischertage 2020 am Wochenende vom 24.-27.9.2020 stattfinden.

Ich bitte auf diesem Wege nochmals alle verantwortlichen Funktionäre in den Landesverbänden, die Ausschreibungen an die Mitgliedsvereine weiterzugeben, dass vor allem die interessierten Angler angesprochen werden und die notwendigen Informationen erhalten. Es ist für mich immer wieder schade zu hören, dass Angler, die ich auf den Kuttern oder in den Häfen treffe, die Veranstaltung gar nicht kennen bzw. nicht wissen, wie sie für sich über ihre Vereine und ihren Landesverband eine Anmeldung an dieser Veranstaltung vornehmen können. Hier müssen die Verbände und Vereine viel aktiver werden.

Karl Dettmar
Referent für Meeresangeln im DAFV

Letzte Änderung am Samstag, 29 September 2018 13:33
Mehr in dieser Kategorie: « Angler-Baglimit 2019 auf dem Prüfstand
Nach oben

Der DAFV e.V.

Deutschlandkarte

Der Deutsche Angelfischerverband e.V. besteht aus 30 Landes- und Spezialverbänden mit ca. 9.000 Vereinen, in denen insgesamt rund 520.000 Mitglieder organisiert sind.

 

Hauptgeschäftsstelle

Reinhardtstr. 14
10117 Berlin

  • 030 97104379
  • 030 97104389
  • info@dafv.de
  • Berlin, Deutschland

Geschäftsstelle

Siemensstr. 11-13
63071 Offenbach

  • 069 8570695
  • 069 873770
  • info@dafv.de
  • Offenbach, Deutschland